Berühmte Uhrmacher der Geschichte:

Charles Vander Woerd


Charles Vander Woerd Geboren wurde Charles Vander Woerd 1821 in Leyden, Holland, kam aber schon in jungen Jahren nach Amerika. Er fand zunächst eine Anstellung bei der Nashua Watch Company, wechselte aber bald zur Waltham Watch Company, wo er Technischer Leiter wurde. Dort entwickelte er viele einzigartige Maschinen, um die vielfältigen Einzelteile effizienter produzieren zu können. 1871 entwickelte er die erste automatische Säge, womit er frühere manuelle Sägemaschinen ersetzen konnte. Auch eine Drehbank für die Schraubenherstellung geht auf ihn zurück.

Schrauben-Sägemaschine von Woerd


Insgesamt besaß Woerd in den Jahren 1876 bis 1886 dreizehn Patente auf Uhren, ein weiteres Duzend auf Maschinen zur Herstellung von Uhrbauteilen.

Woerd-Taschenuhr Woerd-Taschenuhr


Große Verdienst gebühren Woerd auch durch en Umbau der originalen 18-size-Vollplatinen-Werken auf den Kronenaufzug, auch wenn Woerd diese immer als nicht zufriedenstellend betrachtete. Ebenso bekannt sind vom ihm der Kronenaufzug über einen Wippen-Mechanismus ("rocking bar", US-Patent 65034 vom 21. Mai 1867), mit dem sich auch die Zeit einstellen ließ, und eine neuartige Sicherung der Aufzugsfeder (US-Patent 101398 vom 29. März 1870). Sein Wippen-Mechanismus für den Aufzug ging ursprünglich auf A. LeCoultre zurück (1846), jedoch bemängelte Woerd hier, daß der Drehpunkt der Wippe auf dem Zentrum des Aufzugsrades lag, das vom Kronrad angetrieben wurde und der Zeigerstell-Mechanismus unabhängig vom Aufzugsmechanismus war.

Woerds Patent

Des weiteren entwickelte Woerd eine staubsichere Uhr (US-Patent 95547 aus dem Jahr 1869), bei dem das Uhrwerk quasi als dicke Hülse konstruiert ist, in das gerade mal die Aufzugswelle hineinragt.

Im Jahre 1888 starb Charles Vander Woerd.

Werbeanzeige von Waltham



«« zurück ««