Berühmte Uhrmacher der Geschichte:

Thomas Earnshaw


Geboren 1749 in Ashton, gestorben 1839 in London; 1763 begann er seine Lehre bei einem Uhrmacher als Termineur (Fertigbearbeiter) von Uhrwerken, ab 1780 zudem auch im Uhrenhandel tätig. 1785 eröffnete er eine eigene Manufaktur für Chronometer und andere Uhren, sein erstes noch erhaltenes Taschenchronometer ist auf 1791 datiert. Um 1782 entwickelte er eine Chronometerhemmung mit Feder (zeitgleich mit John Arnold und Ferdinand Berthoud), ließ sich dieses aber über Thomas Wright patentieren, da er selber kein Geld für das Patent hatte.
Er war berühmt für seine Taschen- und Marinechronometer, aber auch für andere Taschenuhren mit Spindel-, Zylinder- und Duplexhemmung. 1822 ging er in Ruhestand, sein Sohn Thomas (1744-??) übernahm seine Manufaktur, auch wenn dieser keine Chronometer mehr herstellte.


«« zurück ««