Berühmte Uhrmacher der Geschichte:

Johann Christian Friedrich Gutkaes


Geboren wurde Gutkaes 1785 in Dresden, gestorben ist er 1845. 1815 wurde er Uhrmachermeister und heiratete die Tochter des Dresdner Hofuhrmachers Schuhmann. 1839 wird er als Inhaber einer Uhrenfabrik und als Mechaniker beim Mathematisch-Physikalischen Salon erwähnt. 1842 wird auch er zum Hofuhrmacher ernannt.
Große Bekanntheit erlangte er durch den Bau der 5-Minuten-Digitaluhr in der Dresdner Semperoper, die zwar 1869 bei einem Brand zerstört, 10 Jahre später aber rekonstruiert wurde.
Hergestellt hat Gutkaes Präzisionspendeluhren, Marine- und Taschenchronomete, oft auch mit Regulatorzifferblatt. Seine bekanntesten Schüler waren Ferdinand Adolf Lange (sein späterer Schwiegersohn) und Karl Moritz Grossmann.


«« zurück ««