Berühmte Uhrmacher der Geschichte:

Urban Bruun Jürgensen


Urban Jürgensen wurde 1776 in Kopenhagen als Sohn des Uhrmachers Jürgen Jürgensen geboren. Zusammen mit Jules wurde er zum einen der bedeutendsten Uhrmacher seiner Familie.
Seine Uhrmacherausbildung machte er beim Vater, zudem nachm er Privatunterricht u.a. in Mathematik und Mechanik. Zwischen 1797 und 1799 arbeite er beim Chronometerbauer Jacques-Frédéric Houriet in Le Locle und Genf, danach auch bei Breguet und Ferdinand Berthoud.
Später heiratete er die Tochter von Houriet, Sophie Henriette, und kehrte nach Kopenhagen zurück, wo er sich der Forschung von Präzisionsuhren widmete, einige Chronometer fertigte und eine verbesserte Zylinder- und Chronometerhemmung entwickelte.
1807 reiste er erneut nach Le Locle und Genf, um sich die Edelsteinbearbeitung zum Lagerstein aneignete.
1811 eröffnete er eine eigene Uhrenmanufaktur für Taschenuhren mit Duplex-, Zylinder- und Chronometerhemmung, auch einige Tourbillons wurden von ihm gefertigt. 1818 wurde er königlicher See-Uhrmacher.
Er starb 1830 in Kopenhagen.


«« zurück ««