» Übersicht» Werkzeug» Reinigungen» Problemsammlung» Tips&Tricks

Willkommen in der Mikrolisk Taschenuhren-Werkstatt


Einige Probleme wie einen unregelmäßigen Gang oder eine schwach schwingende Unruh gibt es gehäuft bei alten Uhren. Hier werden diese Probleme meist samt einer Abhilfe aufgeführt. Viele Probleme haben jedoch eine gleiche Ursache, der für einen Laien nicht sofort ersichtlich ist, deswegen führe ich die verschiedenen Symptome lieber etwas ausführlicher auf.


Das Silbergehäuse ist schon dunkel und fleckig angelaufen.


Silbergehäuse lassen sich zum Glück recht einfach wieder auf Hochglanz bringen: Es gibt im Handel Silberputztücher, mit denen man das Gehäuse einfach poliert. Auch gibt es sogenannte "Schleif- und Gravursets" zu kaufen, die aus einer kleinen Handbohrmaschine, meist auch einer langen Welle und diversen Aufsätzen bestehen. Mit dem Filz-Stopfen und einer mittleren Stufe des Bohrers kann man das Silber auch recht einfach polieren, man muß nur ab und zu das Silber zusätzlich mit einem weichen Tuch nachreiben (der Filz hinterläßt dunkle Flusen). Dieses ist meine bevorzugte Variante. Oder man baut das Werk aus dem Gehäuse aus und legt es in ein Silberbad (In eine kleine Glasschale kommt nicht mehr kochendes Wasser, ein Eßlöffel Salz und einiges an Aluminiumfolie. Die Folie muß dabei guten Kontakt zum Silber haben. Leicht nachpolieren und man hat auch wieder ein leuchtendes Silbergehäuse.


«« zurück ««