» Aufbau» Anatomie» Hemmungen» Kaliber

Uhrwerkskaliber


In der Geschichte der Taschenuhr trifft man immer wieder auf gleiche Uhrwerke, auch wenn sie ggf. mit verschiedenen Herstellerangaben versehen sind. Das ist durchaus nicht ungewöhnlich, denn viele kleinere Hersteller kauften ihre Werke bei großen Herstellern ein, veredelten sie eventuell noch, schalten sie in ein Gehäuse ein, gaben ihnen auch manchmal ein eigenes Zifferblatt, um sie dann als eigene Uhren zu verkaufen. Bei den Uhrwerken handelt es sich in diesem Fall um sogenannte "ebauches", also Rohwerke, teils noch ohne Hemmung und Schliff, die dann von anderen gebrauchsfertig gemacht wurden.
Bekannte Rohwerk-Hersteller waren z.B. Japy Freres, LeCoultre, Minerva, LePhare, LIP, Lemania, Audemars und viele weitere.


Aufgeführt sind folgende Klassen von Uhrwerken