Uhrenfirmen, -manufakturen und -hersteller


de Dugena

Entstanden ist die Dugena aus dem deutschen Zweig der »Uhrmacher-Genossenschaft Alpina, welche in Eisenach 1917 gegründet wurde. Die Alpina selbst wurde bereits 1883 durch Gottlieb Hauser in Winterthur als "Vereinigte Uhrmacher Alpina" als Verbund herstellender Uhrmacher gegründet. Produziert wurden in Eisenach hochwertige Präzisionsuhren, bis das Unternehmen 1927 nach Berlin umsiedelt.
1942 nennt sich die Deutsche Alpina in Dugena um, abgeleitet von "Deutsche Uhrmacher Genossenschaft". Auch wird das Firmenlogo als Kreis im Dreieck festgelegt.
Nach dem zweiten Weltkrieg war Berlin als Standort jedoch nicht mehr profitabel, der Handel in den Westen wurde durch die Teilung Deutschlands unmöglich, zumal sich das Unternehmen in der sowjetischen Zone wiederfand. 1948 wurde das Unternehmen also abermals umgesiedelt, diesmal nach Darmstadt.
Dort angekommen wurde die Dugena schnell zum höchst erfolgreichen Unternehmen. 1993 wird die Dugena von der EganaGoldpfeil aufgekauft, eine chinesische Holding.




Für eine ausführliche Firmenbeschreibung empfehle ich das Lexikon der deutschen Uhrenindustrie 1850-1980 von Hans-Heinrich Schmid, siehe hierzu meine » Literaturliste.



«« zurück ««