Uhrenfirmen, -manufakturen und -hersteller


en West End Watch Co.

Ein gewisser Monsieur Charpie gründete die Firma in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, um Taschenuhren nach Indien importieren zu können. Ursprünglich hatten die Uhren keine Sigantur auf dem Zifferblatt, aber nach der Gründung des Internationen Büros für den Schutz geistigen Eigentums wollte Charpie auf Nummer sicher gehen und signierte die Uhren mit der Helvetia (Figur, die auch auf schweizer Münzen zu finden ist) - das aber führte zu einer mittleren Katastrophe, denn in der muslimischen Welt war die Abbildung von Personen nicht gestattet!
So bestellte Charpie in Panik Ersatz-Zifferblätter mit dem Schriftzug "West End Watch Company", da er bei seinen Besuchen in London stehts im westlichen Teil der Stadt zu sein pflegte, den er besonders mochte.
Es gab zwei Verkaufsbüros, eines in Bombay und eines in Kalkutta. 1886 wurde die Firma von den Herren Droz und Arnstutz aufgekauft und 1917 einer schweizer Firma untergestellt (als Holding). Während des ersten Weltkrieges wurden britische Truppen über Bombay in den Persischen Golf beordert, nicht ohne dort tausende der West End-Uhren zu kaufen (besonders das Modell "Queen Anne") und der Ruhm der Uhren breitete sich aus, sogar Lawrence von Arabien soll angeblich eine solche Uhr gekauft haben.
Von 1925 bis 1935 breitete sich die Uhrenmarke dank der britischen Armee auch nach China und den mittleren Osten aus, 1934 gab es das Modell "Sowar" (Krieger in der Sprache Hindi), ausgestattet mit einer Incabloc-Stoßsicherung. 1946 bekam die West End Watch Co. eine Import-Lizenz der indischen Regierung, zwischen 1955 und 1957 war sie sogar offizieller Verkäufer von Longines-Uhren in Indien!
1973 wurde die Firma von der schweizer Uhrenfirma Aubry Freres aufgekauft.
1975 schloss Indien jedoch den Markt für ausländische Firmen.
Zwischen 1977 und 1983 wurden pro Jahr 1.2 Millionen Uhren verkauft, 1977 wurden allein im Iran 1000 Uhren pro Tag verkauft!
1990 wurde die Firma an einen chinesischen Investor verkauft, 1993 jedoch wieder zurückgekauft.
Heute gehört die West End Watch Co. der schweizer "Monnat & Charmillot"-Gesellschaft, welche die Marke mit einer neuen Kollektion schweizer Uhren im alten Gewand aufleben lassen wollen.



«« zurück ««